Modellieren, Bewerten, Beraten - von der Forschung in die Praxis

Projekte

2016-2017 Dynamische Bilanzierung der Nährstoffeinträge in sächsische Gewässer im Zeitraum 2016 bis 2021 – Teilprojekt- Phase 1, AG: LfULG Sachsen
2016-2017 Auswertung und Darstellung von Nährstoffmonitoringdaten im Elbeeinzugsgebiet – statistische Auswertung und exlorative Datenanalyse,
AG: FGG-Elbe, Magdeburg
2016 Fließgewässer-OWK-basierte Datenanalyse, -auswertung und Prognose  für ausgewählte sächsische Talsperreneinzugsgebiete, AG: LTV Sachsen, Pirna
2015 Supportpaket für Consulting und Anpassungsarbeiten für Modell STOFFBILANZ-Logar, AG: LTZ Augustenberg, Karlsruhe
2015-2016 Atlas der Nährstoffeinträge – Phase 4, AG: LfULG Sachsen
2015-2016 KLIWES – Klimawandel und Wasserhaushalt in Sachsen – Kopplung Nährstoffhaushalt, AG: LfULG Sachsen
2014-2016 Dynamische Bilanzierung von Humushaushalt und Nährstoffaustrag im regionalen Maßstab im Kontext von Landnutzungs- und Klimawandel, AG: UFZ Lepzig/Halle/LfULG Sachsen
2014 Tagesbasierte Modellierung von Wasserhaushaltsparametern, Bodenabträgen, Sedimenteinträgen und P-Einträgen in die Talsperre Dröda/Sachsen für zwei ausgewählte Betrachtungsjahre, AG: LTV Sachsen
2014-2015 Modellgestützte Wirkungsabschätzungen der Umsetzung ausgewählter Maßnahmen der Land- und Siedlungswasserwirtschaft zur Verringerung von Nährstoffeinträgen in Grund- und Oberflächenwasserkörper für das Gebiet Sachsen in den WRRL- Bewirtschaftungszeiträumen bis 2021 bzw. 2027, AG: LfULG Sachsen
2013-2016 Bereitstellung des webbasierten Portals STOFFBILANZviewer für das BMBF-geförderte Projekt “SPACES – SGD” (Südafrika), AG: HSWT – Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
2013-2014 Modellgestützte Fortschreibung des Projektes “Atlas der Nährstoffeinträge in sächsische Gewässer”, Teilprojekt: “Modellierung”, AG: LfULG Sachsen
2013 Fortschreibung des Projektes “Werkzeug zur Modellierung der diffusen N- Emissionen in Sachsen-Anhalt zur Umsetzung des Nährstoffkonzepts 2010 – 2013″, AG: LLFG Sachsen-Anhalt
2012-2013 Modellgestützte Fortschreibung des Projektes “Atlas der Nährstoffeinträge in sächsische Gewässer”, Teilprojekt: “Vorbereitung der Modelleingangsdaten”, AG: LfULG Sachsen
2012 WRRL-Bewirtschaftungsplanung (WGN- SAX- Info):
Teilprojekt „Anpassung, Optimierung und technologische Weiterentwicklung des webbasierten Modellinstruments STOFFBILANZ-Viewer, AG: LfULG Sachsen
2011-2012 Modellgestützte Wirkungsabschätzung der Umsetzung ausgewählter Maßnahmen des ersten WRRL- Bewirtschaftungsplanes für das Gebiet des Freistaates Sachsen, AG: LfULG Sachsen
2011 LOGAR – Programmtechnische Anpassung der Methodik zur Bestimmung der N-Mineralisierung im Modell STOFFBILANZ_Logar (Liaison Opérationnelle pour la Gestion del’Aquifère Rhénan), AG: Région Alsace, Strasbourg
2011  Online-Bereitstellung STOFFBILANZ.i / Support für Projekt KlimLandRP (Klima- und Landschaftswandel in Rheinland-Pfalz) für Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen, Zentralstelle der Forstverwaltung, Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft
2010 LOGAR – Ableitung der Hauptnutzungsformen auf die Modellraster im Projektgebiet “Logar” nach gewichtetem Dominanzprinzip (Liaison Opérationnelle pour la Gestion del’Aquifère Rhénan), AG: Région Alsace, Strasbourg
2010-2011 Werkzeug zur Modellierung der diffusen N- und P-Emissionen in Sachsen-Anhalt zur Umsetzung des Nährstoffkonzepts 2010-2013, AG: LLFG Sachsen-Anhalt
2010 Quellen- und pfadbezogene Modellierung diffuser Phosphoreinträge in den Arendsee, AG: LHW Sachsen-Anhalt
2010 Ergänzung bzw. Vertiefung ausgewählter Grundlagendaten, Methoden und Instrumentarien im Rahmen der fachlichen Unterstützung des Maßnahmeumsetzungsprozesses zur Reduzierung von Nährstoffeinträgen in Grund- und Oberflächenwasserkörper auf Basis vorliegender Ergebnisse des Projektes “Atlas der Nährstoffeinträge in sächsischen Gewässer”, AG: LfULG Sachsen
2009-2012 Entwicklung und Implementierung eines wissenschaftlich fundierten Managementsystems zur Reduktion von diffusen Stoffeinträgen in das Miyun-Trinkwasserreservoir bei Peking, Teilprojekt WebGIS-basierte Nährstoffbilanzierung. BMBF-gefördertes Verbundvorhaben in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und der Universität Rostock, Laufzeit: 10/2009- 09/2012
2009 Aktualisierung digitaler Bodendaten im Stadtgebiet von Dresden und Ableitung von Kennwerten für die Bodenfunktionsbewertung, AG: Umweltamt der Stadt Dresden
2009-2010 LOGAR – Nitrataustragsberechnungen im Oberrheingraben auf der Basis der Modellversion STOFFBILANZ_BW. (Liaison Opérationnelle pour la Gestion del’Aquifère Rhénan), AG: Région Alsace, Strasbourg
2008-2010 Erfassung und Bewertung der im Zusammenhang mit dem Anbau nachwachsender Rohstoffe stehenden Wirkungen auf den Wasserhaushalt und Gewässerschutz sowie Ableitung von Maßnahmen für eine gewässerschutzverträgliche Realisierung und Entwicklung des künftigen Anbaues nachwachsender Rohstoffe in Sachsen, AG: LfULG
2007-2009 Anpassung von Methoden, Basisdaten und Ergebnissen des FuE-Projektes Atlas der diffusen Nährstoffeinträge in sächsische Gewässer sowie Ausbau und Implementierung des Modells STOFFBILANZ für Wirkungsabschätzungen der Umsetzung von Maßnahmen mit WRRL-Bezug auf Stickstoff- und Phosphoreinträge in Grund- und Oberflächenwasserkörper
(Ansprechpartner: Halbfaß,  Auftraggeber: LfUG Sachsen)
2007-2013  ELER- / EPLR- Fachbegleitprojekt 2.9; Modellbasierte Bilanzierung der Auswirkungen von ELER- / EPLR- Agrarumweltmaßnahmen auf Nährstoffeinträge in Gewässer, Auftraggeber: LfUG Sachsen (Ansprechpartner: Halbfaß, Gebel)
2007-2008 Modellierung diffuser Stoffeinträge in die Talsperre Koberbach mit dem Modell STOFFBILANZ
(Ansprechpartner: Halbfaß, Auftraggeber: SV Werdau (Gesamtstudie), Ing.-büro Hildebrand GmbH)
2007 Modellierung diffuser Stoffeinträge in die Talsperre Saidenbach mit dem Modell STOFFBILANZ
(Ansprechpartner: Halbfaß, Auftraggeber: LTV)
2007 Erstellung von Werkzeugen zur automatisierten Auswertung von STOFFBILANZ-BW für die Maßnahmenplanung in Baden-Württemberg
(Ansprechpartner: Bürger, Auftraggeber: LTZ Karlsruhe)
2007 Programmierung einer Schnittstelle zum automatischen Datenimport nach STOFFBILANZ-BW
(Ansprechpartner: Bürger, 2007, Auftraggeber: LTZ Karlsruhe)
2006-2007 Erstellung, Analyse und Bewertung ausgewählter Nutzungs- und Bewirtschaftungsszenarien im Flussgebiet Jahna im Hinblick auf die Erreichung von Umweltzielen der WRRL sowie Erarbeitung gebietsspezifischer Beiträge zum Maßnahmeprogramm und Bewirtschaftungsplan der Flussgebietseinheit Elbe
(Anprechpartner: Grunewald, Gebel, Auftraggeber: LfUG Dresden)
2006 Modellierung diffuser Sediment-, P- und N-Einträge aus dem Einzugsgebiet der Talsperre Quitzdorf
2006 Modellierung der Nitratausträge als einfache N-Bilanz und erweiterte N-Bilanz für die Pilotprojekte Bruchsaal und Zabergäu
Ansprechpartner: Gebel, Auftraggeber: LUBW Baden-Württemberg
2006 Feldblockbezogene Maßnahmenplanung am Beispiel ausgewählter Sedimenthauptlieferflächen im Einzugsgebiet der Talsperre Bautzen
Ansprechparter:Halbfass / Grunewald, Auftraggeber: LTV Sachsen)
2005-2006 Atlas der diffusen Nährstoffeinträge in sächsische Gewässer
(Ansprechpartner: Halbfass / Grunewald, Auftraggeber: LfUG (TUD))
2005 Modellierung diffuser Sediment-, P- und N-Einträge aus dem Einzugsgebiet der Talsperre Bautzen (Ansprechpartner: Halbfass / Grunewald, Auftraggeber: LTV Sachsen)
2004-2005 Berechnung des Anschlussgrades von Boden-abtragsflächen an das Gewässersystem in Baden-Württemberg
(Ansprechpartner: Grunewald / Halbfass, Auftraggeber: Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg)
2004-2005 Erstellung eines Bilanzmodells für den Nitrat-eintrag in das Grundwasser des Projektgebietes MONIT
(Ansprechpartner: Gebel, Auftraggeber: Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg)
2003-2005 Quantifizierende Untersuchung der Auswirkungen bodenkonservierender Landbewirtschaftung auf Erosionsverhalten, Stoffhaushalt und Gewässer-biozönose am Beispiel des landwirtschaftlich genutzten Repräsentativgebietes EZG Stausee Baderitz im mittelsächsischen Lösshügellands-bereich des Flusseinzugsgebietes der Jahna
(Ansprechpartner: Grunewald/Gebel/Kaiser, Auftraggeber: LfUG Sachsen)
2002-2003 Verfahren zur Quantifizierung diffuser Nährstoff-einträge in Gewässer – Signifikante Stoffeinträge aus der Fläche (Teil Jahna)
(Ansprechpartner: Gebel/Kaiser/Grunewald, 04/02 – 12/03, Auftraggeber: Universität Hannover / LAWA)
2003 Entwicklung eines GIS-gestützten Modells zur Quantifizierung diffuser Verlagerungen von Phosphorverbindungen
(Ansprechpartner: Grunewald/Halbfass, Auftraggeber: DFG)
2002 Quantifizierung diffuser Nährstoffeinträge im Flusseinzugsgebiet der Werre mit dem Modell STOFFBILANZ
(Ansprechpartner: Gebel/Grunewald, 2002, Auftraggeber: Universität Hannover / NLfÖ)
2002 Quantifizierung diffuser Stickstoff- und Phosphoreinträge im Mittelsächsischen Lösshügelland
(Ansprechpartner: Gebel, LfUG Sachsen
2000 Entwicklung eines ökologischen Leitbildes für Flusslandschaften am Beispiel der Jahna, einem Nebenfluss der Elbe in Sachsen. Teilprojekt 4: Stoffeinträge in Gewässer
(Ansprechpartner: Grunewald/Gebel, SMUL)
2000 Ableitung von Bodenfunktionenkarten für Planungszwecke aus dem Fachinformationssystem Boden
(Ansprechpartner: Kramer/Grunewald/Gebel, LfUG Sachsen)
Share Button